Letztes Feedback

Meta





 

Erste Anfänge

Jeder fängt mal klein an und das habe auch ich, wahrscheinlich bin ich auch immer noch in dieser Phase, ich weiß es nicht genau.
Die Idee dazu hatte ich, weil schreiben das einzige ist, dass mir wirklich Spaß macht und in meinem Leben einen ziemlich hohen Stellenwert hat.
Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich angefangen habe, meine erste Geschichte zu schreiben. Das Thema hat sich von dem was ich heute schreibe deutlich unterschieden. Ich war 12 Jahre alt und hab ihm Religionsunterricht gesessen, als mir langweilig wurde und ich angefangen habe, mit meiner Freundin eine dumme Geschichte auf meinen College Block zu schreiben.
Der Donut Planet! Hört sich nicht nur einfallslos und dumm an, war es auch. Drei Kinder fliegen mit dem Raumschiff ins Weltall, stürzen ab und langen auf einem Kreisförmigen Süßgebäck mit Loch in der Mitte und rosafarbenen Zuckerguss. Knackpunkt der Geschichte war nach geschätzten Zehn Seiten, dass die Kinder es geschafft haben ihr Raumschiff durch das aufessen des Zuckergusses von der klebrigen Masse zu befreien.
Aber hey, ich war 12 Jahre alt und für mich war das alle nur Spaß um dem Reden meines Lehrers über die Zehn Testamente zu entkommen, da konnte ich ja noch nicht ahnen, dass dieser Schwachsinn, von mir selbst niedergeschrieben, mal mein Leben für sich einnehmen und verändern würde. Heute schreibe ich nicht mehr über Zuckerguss und Raumschiffe, genauso wie ich mich weiterentwickelt habe, haben das auch die Themen getan.

19.8.13 17:20, kommentieren

Werbung